FANGIRL [Rainbow Rowell]


Hallo Finder meines Blogs,

Zur Zeit läuft das eine Rezi pro Woche ja ganz gut 😀 Dieses Buch konnte ich auch wirklich schnell beenden, hier erfahrt ihr warum:

FANGIRL

DSC_0854.JPG

von Rainbow Rowell
übersetzt von Brigitte Jakobeit
Originaltitel: Fangirl

480 Seiten
2017 im Hanser Verlag erschienen

Zum Buch
Zu Lovelybooks
Zur Autorin

Zu meiner Rezension von Eleanor & Park
von Rainbow Rowell

HANDLUNG:

Die Highschool ist vorbei – das Leben fängt an!
Doch Cath scheint selbst noch gar nicht richtig bereit für das College, die neuen Leute und die Prüfungen zu sein. Viel lieber würde sie sich tagelang im Bett verkriechen und an ihrer Simon Snow Fanfiction schreiben. Simon Snow ist die erfolgreichste Jugendbuchreihe der Welt und Cath erreicht mit ihrer ganz eigenen Version der berühmten Geschichte tausende von Fans. Nicht gut, dass ihre Literaturprofessorin das ganze für literarischen Diebstahl hält, ihre Zwillingsschwester Wren sich auf Partys exzessiven Alkoholkonsum hingibt, ihr Vater sich in seiner Arbeit verrennt und ihre Mutter plötzlich nach Jahren wieder Kontakt will. Und kann die verschlossene Cath auch ihre College-Liebe finden?

MEINUNG:

Wie auch in „Eleanor & Park“, finde ich auch hier, dass der Schreibstil der Autorin sehr einfach und gut zu lesen ist. Ganz am Anfang fand ich es etwas seltsam geschrieben, aber nach kurzer Zeit gewöhnt man sich daran, dass es keine lange Beschreibungen gibt und hauptsächlich Dialoge verwendet werden. Das macht das gesamte Buch sehr schnell zu lesen.

Die Handlung dreht sich um die typischen Anforderungen des Colleges und Caths Liebe zu Simon Snow und ihrer Fanfiction. Persönlich hat mir die Idee sehr gut gefallen, weil ich früher auch manchmal Fanfiction gelesen habe und selber eigene Geschichten schreibe. Mit Cath konnte ich mich wirklich gut identifizieren. Wem die Idee gar nicht taugt, der sollte das Buch wohl eher nicht anfangen, es sei denn er ist offen und möchte mehr darüber lernen.

Das Erzähltempo bleibt eigentlich immer gleich, es gibt zwar traurige Momente, Hoch- und Tiefpunkte, aber insgesamt lässt sich das Buch immer gleich schnell und gut lesen – nur die sehr langen Auszüge aus Caths Fanfiction fand ich nicht so schön zu lesen. Simon Snow ist und bleibt für mich leider ein billiger Abklatsch von Harry Potter, weswegen ich auch Rowells neues Buch, dass die Geschichte von Simon Snow erzählt, nicht lesen werde.

Wer etwas mehr Action und Drama braucht, für den kann es hier auch schnell mal langweilig werden. Wer aber auf Liebesgeschichten steht, das Schreiben mag oder ganz entspannte Slice of Life und Coming of Age Geschichten liest, ist hier genau richtig. Caths Beziehungen zu ihrer Familie und ihren Freunden fand ich nämlich wirklich sehr gut und realistisch dargestellt. Das Ende fand ich etwas abrupt, aber ansonsten ist es ein schön geschriebener Roman – für mich das perfekte Buch für zwischendurch.

FAZIT:

Fangirl ist weder absolut dramatisch noch super spannend – es ist nicht für jeden etwas. Wer aber eine realistische, schöne und einfach und schnell zu lesende Geschichte zum entspannen sucht, dem könnte Fangirl durchaus gefallen.

–> 3/5 ❤

Hier findet ihr weitere Rezensionen zu Fangirl von:

Zwischen den Seiten, Lilians Bookshelf

Moana

Werbeanzeigen

MEIN HERZ UND ANDERE SCHWARZE LÖCHER [Jasmine Warga]


Hallo Finder meines Blogs,

Ich (Moana) stelle euch heute ein Buch vor, dass schon etwas länger auf meinem SUB weilte und jetzt endlich gelesen wurde 🙂

MEIN HERZ UND ANDERE SCHWARZE   LÖCHER

Bildergebnis für mein herz und andere schwarze löcher
von Jasmine Warga
aus dem Amerikanischen von Adelheid Zöfel

Originaltitel: My Heart and other black holes 

Zum Buch
Zur Rezension von Isa

Ab 14 Jahren empfohlen
384 Seiten
erschienen
im Fischer Verlag

 

INHALT

Aysel will sterben, da ist sie sich sicher. Denn die schwarze Qualle frisst sie auf, saugt ihr die Energie aus wie ein schwarzes Loch. Im Internet findet sie Roman, ihren Selbstmordpartner, nur für den Fall das sie kneift. Zusammen wollen sie am siebten April von den Klippen springen – Aber bis dorthin erzählen sie sich ihre Geschichten und merken irgendwann: Sie wollen nicht, dass der andere stirbt

Weiterlesen »

Dark Wonderland – Herzkönigin (Rezension)


Hallo Finder meines Blog,
Wenn ihr das hier liest, werde ich (Moana) wahrscheinlich schon in Frankreich sein, abgeschottet von jeglichem Internetzugang. Aber ich werds schon überleben (hoffentlich). Das Buch hier habe ich von einer guten Freundin zum Geburtstag bekommen und bin nun endlich dazu gekommen es zu lesen.

Dark Wonderland – Herzkönigin

Dark Wonderland - Herzkönigin
von A.G.Howard
aus dem Englischen von Michaela Link

Zum Buch
Zum Verlag
Zu Lovelybooks

Ab 14
464 Seiten
Band 1 von 3

Originalttel: Splintered
Erscheinungsjahr: 2014
Genre: Fantasy/Romantasy

Handlung:

Seit Jahren schon hört Alyssa Gardner das Flüstern von Pflanzen und Insekten, ein Rauschen, das für sie mittlerweile zur Normalität geworden ist. Dabei ist sie schon so eher eine Außenseiterin. Immerhin hat sie eine Mutter in der Irrenanstalt und wird damit aufgezogen, dass sie von Alice Liddell abstammt, jene Alice die Protagonist von Lewis Carrolls berühmtem Wunderlandmärchen ist. Sie selbst hat Angst davor zu Eeden wie ihre Mutter und hält das Flüstern der Insekten für Wahnvorstellungen. Als sie jedoch dem Ruf der Insekten folgt, gelangt sie nach Wunderland, dem echten. Dort hat sie die Möglichkeit den Fluch ihrer Familie aufzuheben, wobei ihr der charmante Morpheus und ihr Kindheitsfreund Jeb zur Seite stehen.

Weiterlesen »

„Lady Midnight“ und meine Gefühle


Freitag, der 12.August 2016; 18:24 Uhr: Josepha hat“ Lady Midnight – Die dunklen Mächte“ von Cassandra Clare fertig gelesen. Und ja, es hat mich dann doch emotional sehr, sehr gepackt. Wie hätte es auch anders sein sollen?

Doch beginnen wir lieber am Anfang…

latest
Theresa und ich haben uns entschieden Lady Midnight gemeinsam zu lesen, mit dem Unterschied, dass ich es auf deutsch lese und Theresa auf englisch. Dies haben wir bereits bei City of heavenly fire so gemacht. Wieso? 1. Weil es unglaublich Spaß macht bei einem Buch an der selben Stelle zu sein und sich so perfekt austauschen zu können, ohne das der eine mehr weiß als der andere. Wie man sieht hat das sehr gut geklappt, denn Teresa ist noch nicht fertig 😉 (Sorry sweety ;)) 2. Wir lieben Cassandra Clare, vor allem Chroniken der Unterwelt wurde Teil unseres Leben. Und da sind wir auch schon bei meinem ersten Punkt…
Ich muss ehrlicherweise sagen, dass es mich lang nicht so begeistert und berührt hat wie Chroniken der Unterwelt. Klar, die Charaktere waren auch toll, vor allem Julian ist ein riesiger Teddybär, den ich am liebsten umarmt hätte und den ich unglaublich faszinierend fand. Die Kleinen, von Tavvy bis Ty, muss man einfach lieb haben und mal ehrlich, hatte jemand von euch nicht auch den Drang in das Buch zu springen und sie zu beschützen?  Auch Emma mochte ich sehr und  bewundere ihre Stärke und Kraft, aber für mich sind diese Charaktere nicht wie Clare und Jace, wie  Izzy, Alec, Simon und Magnus. Diese Gruppe von Schattenjägern, Vampiren und Hexenmeistern ist ein Teil von mir geworden und ich weiß, das klingt total dramatisch und überzogen, aber haben mich verändert. Und das haben Jules, Emma und die anderen noch nicht geschafft. Die Betonung liegt auf NOCH, denn es werden noch zwei Teile kommen und wer weiß was Cassie mir noch alles antun kann und ich bin mir ziemlich sicher, dass sie auch noch ein Teil von mir werden.julianemma.jpg

Zweiter und eigentlicher Punkt: MEINE GEFÜHLE!! Ich wusste was passieren wird, es war mir  glasklar und trotzdem… WIE KONNTE SIE?

Dritter Punkt: Sie kommen alle drin vor!! Von Jace über Magnus bis zu Tessa und Jem, sie alle kommen in Lady Midnight vor und Gott liebe ich Cassandra Clare dafür. Jedesmal schleicht sich ein Grinsen über mein Gesicht wenn es heißt: „Clary Fairchild“ oder „Jace …“ (ich will ja niemanden Spoilern;)). Und dann noch dieses Kapitel ganz ganz ganz am Ende, was eigentlich nicht zum Buch gehört, aber über meine über alles geliebten Lieblingscharaktere geht. Theresa und ich haben diesen letzten Teil entdeckt noch bevor wir sonderlich weit bei Lady Midnight waren und wie sollte es auch anders sein haben wir ihn gelesen. Meine einzige Reaktion: *heart-eyes*, *heart-eyes*, *heart-eyes*, *heart-eyes*, *heart-eyes*, *heart-eyes*,…..

Hoffentlich wird bald noch ein Beitrag von Theresa und mir zu Lady Midnight kommen und ich freue mich schon sehr, wenn ich mit Theresa endlich darüber reden kann. BEEIL DICH!

Liebe Fangirl-Grüße, ich werde mich jetzt erstmal zurückziehen, nachdenken und warten… warten bis Lord of Shadows raus kommt ❤

Josepha

© Cover: shadowhunters.wikia
Karten: storiesdreamsbooks