Tom Sawyer und Huckleberry Finn {Mark Twain}


Hallo Finder meines Blogs,

Ich bin nach einer Woche aus dem Urlaub zurück (deswegen die eher wenigen Beiträge in den letzten Tagen) und da habe ich natürlich auch ein wenig gelesen. Mit „Tow Saywer und Huckleberry Finn“ werden die beiden berühmtesten Bücher Mark Twains zusammen gefasst, Die Abenteuer des Tom Sawyer und Die Abenteuer des Huckleberry Finn.

Tom Sawyer und Huckleberry Finn

von Mark Twain

511 Seiten

erschienen 1876 (Tom Sawyer) und 1884 (Huckleberry Finn)

Jugendbuch (Klassiker)

Originaltitel: The Adventures of Tom Sawyer und Adventures of Huckleberry Finn

 

INHALT:

Tom Sawyer wächst bei seiner Tante Polly in einem kleinen Ort am Mississippi auf. Er gilt als der listigste und Schlaueste unter den Jungen – und als unerzogenster in den Augen den Erwachsenen. Tom Sawyer hat immer einen ausgeklügelten Plan für alles und nie, wirklich nie ist es mit ihm langweilig. Huckleberry Finn wohnt im gleichen Ort, ist der Sohn eines Landstreichers und ein gesellschaftlicher Außenseiter. Gemeinsam verbindet die beiden Jungen eine enge Freundschaft und die großen und kleinen Abenteuer die sie zusammen erleben.

Weiterlesen »

WANT TO READ #1: Kinder/Jugendbuch Klassiker


WANT TO READ #1

Hallo Finder meines Blogs,

Und willkommen zu meiner neuen kleinen Reihe, WANT TO READ. Hier stelle ich euch immer eine Liste von Büchern vor, die ich (Moana) gerne noch lesen würde. Heute dreht sich dabei alles um Kinderbücher, Klassiker um genau zu sein.

Ich liebe Kinderbuch Klassiker, von Alice im Wunderland zu Der Zauberer von Oz ❤ Die Liebe zu diesen Büchern habe ich aber erst vor nicht allzu langer Zeit entdeckt, deswegen gibt es viele die ich noch lesen will. Gerade lese ich (neben Outlander) Mark Twain’s Tom Sawyer und Huckleberry Finn 😀 Ein paar der Bücher gehen schon eher Richtung Jugendbuch, aber da hab ich ein Auge zugedrückt.

KINDER/JUGENDBUCH KLASSIKER

1. ROBINSON CRUSOE (Daniel Defoe, 1719)

Bildergebnis für robinson crusoe bibliothek der abenteuer arena

Wer kennt nicht die Geschichte von diesem Schiffbrüchigen? Es ist so berühmt, dass ich es gerne mal lesen würde und nach Schiffbruch mit Tiger von Yan Martel, finde ich solche Romane ziemlich spannend.

2. OLIVER TWIST (Charles Dickens, 1837)

Bildergebnis für Oliver twist buch

Von Charles Dickens will ich unbedingt ein Buch lesen, um zu sehen ob mir sein Stil liegt. Von seinen Werken interessiert mich Oliver Twist am meisten. Ich hoffe ich komme irgendwann dazu, in meinem Besitzt befindet es sich leider noch nicht.

3. DIE SCHATZINSEL (Robert Louis Stevenson, 1881)

Bildergebnis für die schatzinsel buch

Das Buch habe ich schon seit meiner Geburt in meinem Regel, denn es gehörte meiner Mutter, die es schon als Kind bekommen hatte (zusammen mit Tom Sawyer). Eine Freundin von mir hat die Geschichte schon gelesen und mir sehr viel Freude darauf gemacht.

Weiterlesen »

Klassiker – Muss man sie lesen?


Hallo Freunde und Finder meines Blogs,

Ich (Moana) denke schon relativ häufig über Klassiker nach, Bücher der Weltliteratur, alte noch heute hoch geschätzte Werke. Die meisten verbinden sie wohl mit der Schule, und damit, dass sie diese Bücher lesen mussten, eine schrecklich peinvolle Angelegenheit.

Sieht da unsere Meinung als Bücherwürmer und leidenschaftliche Leser anders aus?

Ich kann mir vorstellen, dass es viele von euch selbst als solche dennoch nicht reizt alte Werke zu lesen. Ihr empfindet zeitgenössische Literatur als weitaus aufregender, aktueller und wollt nicht im Vergangenem schwelgen. Warum die Autoren von gestern lesen, wenn man die von heute unterstützten kann? Andere lehnen das lesen solcher Werke ab, weil es schlichtweg anstrengend ist. Damit bezeichne ich diese Leute keineswegs als faul oder bequem, sie haben einfach nur keinen Bock auf alte Schreibstile und altertümliche Sprache. Sie finden vielleicht keinen Bezug zur Realität in den Büchern, oder es fällt ihnen schwer ihn herzustellen.

Persönlich mag ich den Gedanken Klassiker zu lesen, wobei ich es bisher kaum getan habe, abgesehen von Kinderbuch Klassikern wie Alice im Wunderland oder auch Schullektüren wie Herr der Fliegen. Aber ich freue mich tatsächlich darauf sie im Unterricht zu lesen und auch privat das ein oder andere und nehme es mir vor.

Ich will wissen, warum diese Romane und Dramen zu solcher Bekanntheit erlangten, dass man sie heute noch liest. Ich will mit eigen Augen erleben, wie mich die gleiche Faszination packt, wie Leser vor Jahrzehnten – oder eben auch nicht. Ich will selbst beurteilen können, ob mir eine Epoche oder ein berühmter Autor gefällt und ich ihn für gut befinde.

Ich bin also durchaus motiviert 😀 Vielleicht finde ich ja heraus, dass sie mir gar nicht liegen, aber alles alte was ich bisher gelesen habe, hat mir keine Probleme verschafft. Ich verurteile niemanden, wenn er nicht Goethe oder Schiller oder auch nur irgendeinen Klassiker gelesen hat. Aber ich habe schon etwas Respekt vor Leuten, die es getan haben und sich rangewagten.

Jetzt will ich aber von euch wissen, ob ihr Klassiker liest – freiwillig. Wie seht ihr das ganze? Muss man, sollte man? Da ich sehr interessiert dran bin, würde ich mich natürlich über Empfehlungen am meisten freuen!

Gerade lese ich übrigens einen solchen Klassiker, Mark Twain’s Tom Sawyer und Huckleberry Finn (in einem Band). Bald muss ich mich unfreiwillig aus den Kinderbüchern rauswagen, denn wir werden als Lektüre noch dieses Jahr Kabale und Liebe lesen.

(Natürlich hätte ich jetzt noch viel mehr schreiben können, aber ich belasse es heute lieber einmal kurz 😉 )

Worte sind Wind,

Moana

Alice hinter den Spiegeln – Lewis Carroll


Hallo Finder meines Blogs,
Moana hier 😀 Nachdem ich von Alice im Wunderland so begeistert war, musste ich natürlich auch die Fortsetzung lesen. Das Buch ist … erschienen. Die Rezension enthält keine Spoiler zum ersten Band.

Alice hinter den Spiegeln
– Lewis Carroll

Alice hinter den Spiegeln

Zum Verlag
160 Seiten
Kinderbuch-Klassiker
Zu Band 1

Handlung:
Die siebenjährige Alice spielt an dem Tag mit ihren Kätzchen, als sie sich im Spiegel beobachtet und dann hinter ihn tritt. Sie erkundet das Spiegelland, indem alles verkehrt scheint. Alice begegnet der weißen und der schwarzen Königin und versucht das Schachbrett zu durchqueren, denn nur so kann sie in diesem Spiel selbst Königin werden.

Weiterlesen »

Alice im Wunderland – Lewis Carroll


Hallo Finder meines Blogs,
Moana hier 🙂 Endlich habe ich mal an meiner Oldie but Goldie Challenge gearbeitet und den zweiten Klassiker in diesem Jahr gelesen. Und zwar das alte und berühmte Kinderbuch Alice im Wunderland von Lewis Carroll. Der zweite Teil heißt Alice hinter den Spiegeln oder auch Alice im Spiegelland. Der Roman ist 1865 erschienen und somit ist das Buch über 140 Jahre alt! Ich habe die Ausgabe aus dem Anaconda Verlag, sie umfasst 159 Seiten mit Illustrationen, und es ist das erste Buch das ich aus meinem Kinderbuchklassiker Schuber lese.
Genre: Kinderbuch, Nonsense-LiteraturDSC02571Handlung:
Eines langweiligen Tages sieht die junge Alice ein seltsames Kaninschen und beschließt kurzerhand ihm zu folgen. Durch die Kaninchengrube fällt sie in eine verrückte Welt – das Wunderland. Dort begegnet sie allerhand seltsamer Gestalten wie der Schlafmaus, dem Hutmacher und der Herzkönigin und erlebt die verrücktesten Abenteuer.

Weiterlesen »