FANGIRL [Rainbow Rowell]


Hallo Finder meines Blogs,

Zur Zeit läuft das eine Rezi pro Woche ja ganz gut 😀 Dieses Buch konnte ich auch wirklich schnell beenden, hier erfahrt ihr warum:

FANGIRL

DSC_0854.JPG

von Rainbow Rowell
übersetzt von Brigitte Jakobeit
Originaltitel: Fangirl

480 Seiten
2017 im Hanser Verlag erschienen

Zum Buch
Zu Lovelybooks
Zur Autorin

Zu meiner Rezension von Eleanor & Park
von Rainbow Rowell

HANDLUNG:

Die Highschool ist vorbei – das Leben fängt an!
Doch Cath scheint selbst noch gar nicht richtig bereit für das College, die neuen Leute und die Prüfungen zu sein. Viel lieber würde sie sich tagelang im Bett verkriechen und an ihrer Simon Snow Fanfiction schreiben. Simon Snow ist die erfolgreichste Jugendbuchreihe der Welt und Cath erreicht mit ihrer ganz eigenen Version der berühmten Geschichte tausende von Fans. Nicht gut, dass ihre Literaturprofessorin das ganze für literarischen Diebstahl hält, ihre Zwillingsschwester Wren sich auf Partys exzessiven Alkoholkonsum hingibt, ihr Vater sich in seiner Arbeit verrennt und ihre Mutter plötzlich nach Jahren wieder Kontakt will. Und kann die verschlossene Cath auch ihre College-Liebe finden?

MEINUNG:

Wie auch in „Eleanor & Park“, finde ich auch hier, dass der Schreibstil der Autorin sehr einfach und gut zu lesen ist. Ganz am Anfang fand ich es etwas seltsam geschrieben, aber nach kurzer Zeit gewöhnt man sich daran, dass es keine lange Beschreibungen gibt und hauptsächlich Dialoge verwendet werden. Das macht das gesamte Buch sehr schnell zu lesen.

Die Handlung dreht sich um die typischen Anforderungen des Colleges und Caths Liebe zu Simon Snow und ihrer Fanfiction. Persönlich hat mir die Idee sehr gut gefallen, weil ich früher auch manchmal Fanfiction gelesen habe und selber eigene Geschichten schreibe. Mit Cath konnte ich mich wirklich gut identifizieren. Wem die Idee gar nicht taugt, der sollte das Buch wohl eher nicht anfangen, es sei denn er ist offen und möchte mehr darüber lernen.

Das Erzähltempo bleibt eigentlich immer gleich, es gibt zwar traurige Momente, Hoch- und Tiefpunkte, aber insgesamt lässt sich das Buch immer gleich schnell und gut lesen – nur die sehr langen Auszüge aus Caths Fanfiction fand ich nicht so schön zu lesen. Simon Snow ist und bleibt für mich leider ein billiger Abklatsch von Harry Potter, weswegen ich auch Rowells neues Buch, dass die Geschichte von Simon Snow erzählt, nicht lesen werde.

Wer etwas mehr Action und Drama braucht, für den kann es hier auch schnell mal langweilig werden. Wer aber auf Liebesgeschichten steht, das Schreiben mag oder ganz entspannte Slice of Life und Coming of Age Geschichten liest, ist hier genau richtig. Caths Beziehungen zu ihrer Familie und ihren Freunden fand ich nämlich wirklich sehr gut und realistisch dargestellt. Das Ende fand ich etwas abrupt, aber ansonsten ist es ein schön geschriebener Roman – für mich das perfekte Buch für zwischendurch.

FAZIT:

Fangirl ist weder absolut dramatisch noch super spannend – es ist nicht für jeden etwas. Wer aber eine realistische, schöne und einfach und schnell zu lesende Geschichte zum entspannen sucht, dem könnte Fangirl durchaus gefallen.

–> 3/5 ❤

Hier findet ihr weitere Rezensionen zu Fangirl von:

Zwischen den Seiten, Lilians Bookshelf

Moana

Werbeanzeigen

Mein Herz…


O Gott. ich weiß gar nicht, wie ich  anfangen soll. Ach du liebes bisschen.

Ich habe gerade Harry Potter and The Cursed Child beendet.

Was soll ich mit meinem Leben anfangen??

Harry Potter and the Cursed Child

Ich weiß gar nicht, warum es mich so fertig macht, es ist ja nichts schlimmes passiert (keine Sorge ich spoiler hier nichts), aber irgendwie bin ich trotzem total weg.

Es wird auch nochei ne Rezension kommen (und ich warne jetzt schon, sie wird lang werden…), deshalb gehe ich jetzt gar nicht genau auf alles ein, aber kurz will ich doch ein paar Dinge erwähnen. Zum Beispiel war die Handlung ja komplett lächerlich. (An alle die das Buch gelesen haben: Seht ihr das auch so?) Trotzdem fand ich es gut, unglaublich gut sogar. Und lustig. Und gleichzeitig ernst. Und ich werde melancholisch. Und ich kann gerade einfach meine Gedanken nicht in Worte fassen.

Vielleicht sollte ich schlafen und es dann nochmal probieren? Wahrscheinlich wäre das besser so.

Jedenfalls hat mich dieses Buch irgendwie total fertig gemacht und wenn es euch auch sogeht, dann fühle ich mich nicht mehr so alleinin meiner Fangirl-Krise. ich kenne nämlich niemanden persönlich, der es auch schon gelesen hat und mit dem ich jetzt reden kann. *the feels*

Dann muss ich mich wohl noch gedulden.

Ich gehe jetzt besser ins Bett, das hier  ist schon wirr genug 🙂

lg Theresa

Fan-Artikel


Hallo Finder meines Blogs! Jedesmal, wenn ich einen Fan-Artikel kaufe, verstehen das viele nicht, beispielsweise meine Mutter oder meine Geschwister. Und ich glaube den Kauf von Fan-Zeugsel kann man vielleicht auch nur nachvollziehen, wenn man selbst ein Fan von einer bestimmten Sache ist. Kleidung! Für mich ist Kleidung etwas, das dich ausdrückt. Natürlich sollte man […]

Worte die ein echter HP-Fan nicht sagt


Hallo Finder meines Blogs 🙂

Heute geht es um Harry Potter, genauer gesagt um Dinge die ein echter Harry Potter – Fan (also ein echter Potterhead) niemals sagen würde! Aber keine Angst, wenn ihr dennoch einen von diesen Säzen gesagt habt, J.K. Rowling wird euch schon nicht erschlagen 🙂 Ich meine, einmal Potterhead, immer Potterhead.

Worte die ein Potterhead nicht sagt:

Quelle: Potterhead

 

„Ich liiiiiieeebe Dolores Umbridge!“

„Snape ist der Vater von Harry! Wer ist James???“

„Zauberer? Ich bin lieber ein Muggle.“

„Also mir ist es vollkommen egal in welches Haus ich komme“

„Oh nein! Gandalf ist gestorben!“

„Der Dumbledore im Buch und der im Film sind echt total identisch!“

„Ich hab mir den vierten Teil nur wegen Edward Cullen angesehen!“

„Alle Slytherin sind doch böse“

„Die Filme sind echt viel besser als die Bücher“

„J.K – wer?“

„Ich suche mir meinen Zauberstab aus, andersherum geht das doch gar nicht!“

„Wozu ne Eule? Ich hab What´s app“

„Die Heiligtümer des Todes? Das ist doch das Illuminaten Zeichen!“

„Also ich finde Crabbe und Goyle sind die heißesten Charakter ever“

„Snape ist echt der einfältigste Charakter von allen“

„Ich hab mir schon lange vorgenommen die 8 Harry Potter Bücher zu lesen“

So, ich hoffe meine kleine Auswahl hat euch gefallen 🙂 Schreibt doch was ihr denk, dass ein Potterhead nie sagen sollte. Und wer unter euch ist denn ein Potterhead?

Moana