Rezension zu „Lord of Shadows“


 

Lord of Shadows von Cassandra Clare
Lord of Shadows von Cassandra Clare

Hallo ihr Lieben,

wir überspringen am besten einfach die ganzen Entschuldigungen wegen meiner Lese- und vor allem Schreibflaute und das einfach keine Beitrage von mir (bzw. leider uns allen) kamen. Nicht, weil ich die Entschuldigungen nicht ernst meine, im Gegenteil, es tut mir WIRKLICH schrecklich leid, aber ich weiß einfach nicht was ich machen soll…

Also kommen wir gleich zum eigentlichen Thema: wahrscheinlich so ziemlich als Letzte habe auch ich endlich Lord of Shadows von Cassandra Clare fertig gelesen! Wie manche von euch eventuell wissen, bin ich ein riesengroßer Fan von „Chroniken der Unterwelt“ und habe deswegen natürlich auch Lady Midnight gelesen (Hierzu hab ich auch eine Rezension geschrieben, klicht einfach hier). Nach dem sehr emotionalen Ende habe ich auch sehnsüchtig auf den zweiten Teil der „Die dunklen Mächte“- Reihe gewartet, doch als ich das Buch dann hatte, hat sich das Lesen ganz schön in die Länge gezogen…

Doch fangen wir mal ganz von vorne an:

Cover:

Auch hier gefällt mir das Cover richtig gut, aber mit Lady Midnight kann es leider in keinster Weise mithalten. Irgendwie find ich den „schwebenden“ Julian in der Ecke nicht so passend, außerdem versteh ich nicht wieso er im Vergleich zu Emma auf dem ersten Cover so klein ist. Genauso wei schon bei Lady Midnight find ich aber besonders toll, dass die Bücher auch ohne die Umschläge wirklich unfassbar schön sind.
Vielleicht haben manche von euch auch schon das Cover zum dritten Teil “ Queen of Air and Darkness“ gesehen, denn dieses wiederum gefällt mir überhaupt nicht, da die Frau (ich schätze es ist Annabel) durch das rote Kleid die komplette Fläche einnimmt und es dadurch, meiner Meinung nach, total unharmonisch zu den ersten beiden Teilen ist.

Weiterlesen »

Meine nächsten Leseabenteuer


Hallo ihr Lieben,

Josepha hier, nachdem ich meine Leseflaute HOFFENTLICH hinter mir gelassen habe, gehe ich mit vielen neuen Bücherplänen in die letzten Tage des Oktobers und in den November.

Lord of Shadows von Cassandra ClareNach „Demon Road 2“ (Artikel dazu hier) wird jetzt mit „Lord of Shadows“ von Cassandra Clare gestartet. Ewigkeiten habe ich auf den zweiten Teil der neuen Reihe von einer meiner Lieblingsautorinen gewartet! Wenn ihr unseren Blog und mich etwas kennt, solltet ihr das schon mitbekommen haben und wenn ihr ein bisschen stöbert, werdet ihr etliche Artikel von uns zu Cassandra Clares Büchern finden. Ich habe aber zum ersten Teil der Reihe, „Lady Midnight“, einen Beitrag/ Rezension geschrieben.

Auf jeden Fall freue ich mich wahnsinnig auf die kommenden Abenteuer rund um Julian, Emma und die Blackthorn-Kinder, auch wenn ich jetzt schon nicht bereit für das Gefühlskarusell bin. *heul* *heart-eyes*

Das Lied der Dunkelheit von Peter V Brett

Nach „Lord of Shadows“ wird eine andere Herausforderung kommen:

„Das Lied der Dunkelheit“ von Peter V. Brett

Nicht nur das es sich um ein 800 Seiten High-Fantasy handelt, nein, Theresa, Moana und ich hatten die Idee, dieses Buch GLEICHZEITIG zu dritt zu lesen!
Dazu aber mehr, wenn es soweit ist…

Talon - Drachenblut von Julie Kagawa

Der vierte Teil der „Talon“- Saga von Julie Kagawa, der Autorin der „Plötzlich Fee“- Reihe, erschien vor einer Weile, auch den werde ich mir nicht entgehen lassen. Selbst wenn ich von der Reihe nicht zu 100% überzeugt bin, schafft es die Autorin mich mit ihrem Cliffhanger am Ende des dritten Buches zu fesseln und mich dazu zu bringen, auch „Talon-Drachenblut“ zu kaufen. Falls ihr mehr über die Reihe wissen wollt, habe ich zu jedem Teil eine Rezension geschrieben ( Drachenzeit, Drachenherz und Drachennacht). ❤

8343Zu guter letzt wartet noch „Skulduggery Pleasant-Auferstehung“ auf mich! ICH KANN EUCH NICHT SAGEN, WIE SEHR ICH MICH FREUE! Einer meiner absoluten Lieblingsreihen kriegt eine Art zehnten Teil, nachdem ich schon am Boden zerstört war, als ich den neunten Teil und somit eigentlich das letzte (zumindest geplante) Buch fertig hatte.
Doch Derek Landy ging einen Schritt weiter, schrieb eine Fortsetzung aber soweit ich weiß doch andere Geschichte. Auf jeden Fall bin ich gespannt, was dieser Teil so bringen wird… *heart-eyes* ❤ (Auch hierzu gibt es einige Artikel auf unserem Blog, Artikel über die ersten neun Teile, Meine Freude über den 10. Teil und Moanas Rezension zum ersten Teil)

Das sind meine Pläne für die nächste Zeit und ich weiß jetzt schon was mich erwarten wird: viel Spaß, Freude, Gefühle und Spannung, aber leider auch ein leerer Geldbeutel. *heul*

Liebe Grüße und was wollt ihr demnächst lesen? ❤

Josepha

© randomhouse-Das Lied der Dunkelheit

randomhouse-Talon Drachenblut
randomhouse-Lord of Shadows
Loewe-Skulduggery Pleasant Auferstehung

Mary, Kiss, Kill – Chroniken der Unterwelt


Hallo Finder unseres Blogs,

Moana und Josepha hier! Nach über einem Jahr haben wir uns entschlossen mal wieder ein Mary, Kiss, Kill zu machen- diesmal ENDLICH mit den Charakteren aus Cassandra Clares Buchreihe „Chroniken der Unterwelt“. Achtung: Spoilers sind möglich!

Was ist Mary, Kiss, Kill?:

Das Spiel funktioniert folgendermaßen: Man schreibt fiktive Personen auf Zettel, mischt diese und zieht dann jeweils drei. Bei diesen muss man sich dann entscheiden wen man von diesen Charakteren heiraten (Mary), küssen (Kiss)oder töten (Kill) würde.

tumblr_mjap9986it1r3oy4vo3_12801. Ziehen: Moana
-Alec
-Camille
-Hodge

Moana: Es ist ja wohl klar, dass ich Alec heirate, weil er einfach AWESOME ist!! Eigentlich ist er meine Lieblingsperson aus der ganzen Reihe, wenn ich mal darüber nachdenke.. PS: Sorry Magnus 😉 Camille küss ich, Hodge ist mir bisschen zu alt, obwohl theoretisch Camille älter ist, aber nya ihr wisst schon was ich meine. Hodge muss ich dann töten, wenn wir ehrlich sind, es tut mir nicht Leid.
Josepha: Das war ja mal einfach, ich hätte alles gleich gemacht. Auch wenn natürlich JACE *heart-eyes* der absolut beste Charakter aus Chroniken der Unterwelt ist!

                                                                   1. Ziehen: Josepha
large-Valentin
-Maureen
-Jace

Josepha: OMG ICH RASTE AUS!!!!!*heart-eyes *heart-eyes* Haha Moana, ich hab Jace! Natürlich heirate ich Jace, wie ihr wahrscheinlich schon erkannt habt, ist Jace mein absoluter und für immer Lieblingscharakter aus der Buchreihe, vielleicht sogar überhaupt!
Ach, ich bin so glücklich gerade …. ❤ ❤ ❤ Maureen küsse ich, weil mal ehrlich, Valentin ist ja sowas von *kotz*.
Somit bleibt Valentin fürs Kill übrig.. einfachste Entscheidung meines Lebens. Aber alles unwichtig, weil JJJJAAAACCCCCEEEE. (Auch wenn damit Clace, mein Ship fürs Leben, Geschichte ist).
Moana: Ich hätt es genauso gemacht und ich gönne dir Jace, denn ich weiß, da5927ea9bf95f2cef0460b230dda177e8.jpgss er dein absoluter Book-Crush ist.

2. Ziehen: Moana
-Clary
-Jordan
-Meliorn

Moana: Also Meliorn töte ich auf jeden Fall, der war die ganze Reihe lang kein einziges Stück symptaisch! Dann ist die Frage Clary oder Jordan, sie sind immerhin beide großartig. Aber ich glaube ich heirate Clary, weil ich sie einfach besser kenne und ein Kuss mit Jordan ist ja auch nicht schlecht, keine schlechte Partie.
Josepha: Same, mich wundert es nur, dass du überhaupt überlegen musstest 😉

db33071fcaa16b0ac8d951b7104a513d2. Ziehen: Josepha
-Magnus
-Sebastian
-Maia

Josepha: Auch hier fällt die Entscheidung nicht schwer: Sebastian wird getötet, ich weiß ich weiß, viele haben Sebastian am Ende noch lieb gewonnen durch seine „Endheilung-vor-dem-Tod“, aber ich nicht. Für mich blieb er der Arsch, der Clary küsste, obwohl sie seine SCHWESTER war. Maia küsse ich und Magnus HEIRATE ICH! Das meine ganze Wohnung mit Glitzer überzogen ist, würde ich überleben. Es gibt ja auch unendlich viele Vorteile einen Hexenmeister als Mann zu haben…. (*Neidischer Seitenblick zu Alec*)
Moana: Also Inzest bin ich ja gewöhnt *hust* Das Lied von Eis und Feuer *hust* und Sebastian fand ich gar nicht so übel wie du, aber ich hätte ihn auch getötet, Maia und Magnus sind viel cooler.

60d7df619341ae7736d03f152e5fe7193. Ziehen: Moana:
-Raphael
-Isabelle
-Maryse

Moana: Wie bisher ist auch hier das Töten leicht: Maryse. Aber bei Raphael und Izzy fällt es mir schon schwerer. Izzy ist von den weiblichen Charakteren meine liebste, aber Raphael mochte ich von Anfang an. *SCHREI* Was für ein Dilemma…. Nach gründlicher Überlegung heirate ich Raphael, denn mit Izzy würd ich mich glaub ich zu sehr streiten, weil wir uns sehr ähnlich sind.
Josepha: Wirklich schwere Entscheidung, wobei ich mich für Izzy entscheiden würde, da sie wie ich nicht unsterblich ist. Außerdem ist Raphael ja theoretisch jünger als ich…

simon-tarot-card3. Ziehen: Josepha
-Max
-Luke
-Simon

Josepha: Hier ist das schon deutlich schwerer… definitv würde ich NICHT Max töten, denn mal ehrlich, wem hat dieser Tod nicht das Herz gebrochen? Max heirate ich, auch wenn er ein paar Jährchen jünger ist, weil ich Simon honestly nicht sooooo super gerne mag. Trotzdem würde ich ihn küssen und naja, dann bleibt nur Luke zum Töten… Schwere Etscheidung, aber ich denke es ist die richtige.
Moana an Josepha: „Kommt Max egentlich in Lady Midnight vor? Der würde sich doch voll gut mit den Blackthorn-Kindern verstehen?“
Josepha: *ungläubig* MOANA, Max ist TOT!
Moana: Ach ja scheiße stimmt. Oh nein!

Das wars!! Wir hoffen euch hat unser „Mary, Kiss, Kill-Chroniken der Unterwelt“ gut gefallen. Hättet ihr ähnlich entschieden, wenn nein, wo anders? ❤

Liebe Grüße und einen schönen Faschingsdienstag
Moana und Josepha

PS: Hier sind unsere bisherigen Mary, Kiss, Kill-Beiträge: Shadowfalls-Camp Edition und Silber Edition)

© Clary, Maryse, Isabelle,Sebastian: Pinterest
Alec, Raphael:  Schattenjäger-wiki-tumblr
Jace: weheartit
Magnus: thousandlives
Simon:simon-tarot-card

 

Legenden der Schattejäger-Akademie Rezension


Hallo ihr Lieben,

ja, es ist eigentlich schon ne Weile her, dass ich „Die Legenden der Schattenjäger-Akademie“ von einer meiner absoluten Lieblibgsautorin Cassandra Clare gelesen habe… Naja, leider kommt jetzt erst die Rezension, aber besser spät als nie 😉 ❤

„Die Legenden der Schattenjäger-Akadmie“
Cassandra Clare
Seiten: 840
Verlag: Arena

HINWEIS: Dieser Zusatzband zur Fantasy-Reihe „Chroniken der Unterwelt“ spielt nach dem 6. Teil „City of heavenly fire“, es kann also zu Spoilern kommen.

Klappentext:Layout 1

Ohne Erinnerungen muss Simon erneut herausfinden, wer er eigentlich ist. Hat er das Zeug zum Dämonen bekämpfenden Helden – wie ihm seine früheren Freunde Clary und Jace erzählen? Oder ist er doch der bleiche Comicfan, der nicht einmal die Kraft hat, eine Waffe der Nephilim richtig in der Hand zu führen? Und dann gibt es noch Isabelle, an deren Liebe er sich nicht erinnern kann, obwohl es in seinem Bauch kribbelt, immer wenn er an sie denkt. War er wirklich mit diesem tollen Mädchen zusammen, und wenn ja, wie hat er das nur angestellt?

 

Cover:

Das Cover passt perfekt zu den anderen Teilen, während es von der Seite ähnlich zu „Die Chroniken des Magnus Bane“ aussieht. Wie alle anderen Teile sind die Bücher jetzt keine Schöhnheiten wie „Lady Midnight“, die „Talon“-Reihe oder anderen, aber diese Bücher sind mir schon so ans Herz gewachsen, dass ich das leicht verschmerze 😉 ❤

Aufbau:

Das Buch ist in 10 Kurzgeschichten aufgeteilt (wie bei „Chroniken des Magnus Bane“):
1. Willkommen in der Schattenjäger-Akademie 2. Der verschollene Herondale
3. Der Teufel von Whitechapel
4. Nichts als Schatten
5. Das Böse, das wir lieben
6. Könige, Fürsten, so bleich
7. Bittere Wahrheit
8. Die Feuerprobe
9. Zu endloser Nacht geboren
10. Die Wiederkehr der Engel

…, zudem ist am Anfang jeder Geschichte ein kurzer Comicstrip.

Meine Meinung: simon-tarot-card

ICH LIEBE DIESES BUCH! ❤ Wie jedes andere Cassie Buch, hat es mich zu 100% überzeugt.
In den Büchern war mir Simon nie der Liebste, sondern ihn mochte ich immer eher weniger, aber durch dieses Buch hat sich meine Meinung total geändert. Man kommt ihm nicht nur näher, sondern lernt sich mit ihm und seinen Problemen durch seinen Gedächtnisschwund zu identifizieren. Außerdem steht Simon und Isabelles Beziehung bzw. deren Entwicklung im Vordergrund, ebenso wie die Freundschaft zu Clary, wobei es in beidem zu einem Gefühlschaos kommt, denn wie geht man damit um, wenn man sich an 90% nicht mehr erinnern kann?

 

Ihr Schreibstil ist wie immer humorvoll, sehr flüssig, wobei man nicht merkt wie plötzlich 840 Seiten vergangen sind. Emotionen stehen bei ihr im Vordergrund, natürlich auch Spannung, aber ihre Art des Erzählens einer Geschichte basiert auf einer sehr gefühlvollen Ebene.  Die Comicstrips am Anfang gaben dem Ganzen noch etwas Abwechslung und vor allem waren sie immer auf das Ende der jeweiligen Geschichte bezogen ohne etwas vorweg zu nehmen, sondern viel mehr Spannung aufzubauen, was sehr gut gelungen ist.

Der beste Punkt kommt aber zum Schluss: 20160529_134833-1
Schon oft habe ich hier auf dem Blog erwähnt, wie sehr ich Cassandra Clares Bücher liebe, vor allem die Charaktere aus „Chroniken der Unterwelt“. Magnus, Alec, Izzy, Simon, Clary und natürlich Jace gehören zu meinen All-time-favourites und sind für mich etwas besonderes (schwer zu erklären ;)) . Also hat es natürlich mein Fangirlherz unglaublich gefreut, als man nicht nur mehr über Simon, sondern mehr über die Zukunft von ALL meinen Lieblingscharakteren erfahren hat. Ohne jetzt was zu spoilern, aber MALEC IS LIFE!! Leider nicht so viel aber Clace, aber ich will mich mal nicht beschweren… 😉 ❤ *heart-eyes*

Ich empfehle dieses Buch allen, die von „Chroniken der Unterwelt“ und Cassandra Clare genauso begeistert sind wie ich, mehr über Simon und die anderen nach „City of Heavenly Fire“ erfahren wollen! ❤

Habt ihr es schon gelesen? Wie ist eure Meinung dazu?

Liebe Grüße

Josepha

© Arena
simon-tarot-card
TMI-Cover

 

Shadowhunters/ City of Bones: Top 5 Unterschiede


Hallo meine Lieben,

endlich habe auch ich Shadowhunters Season 1 beendet!! Ich weiß, ich weiß, es wurde höchste Zeit, vor allem für mich, einen RIESIGEN Chroniken der Unterwelt Fan.

Doch natürlich gibt es große Unterschiede zwischen Shadowhunters und Chroniken der Unterwelt bzw. dem ersten Teil City of Bones. Leider gibt es auch welche, die mich als Buchfangirl unheimlich stören. Also kommen hier Meine Top 5 Unterschiede zwischen Buch und Serie

 Wichtige Anmerkung: Dieser Beitrag enthällt sowohl Spoiler für die komplette erste Staffel von „Shadowhunters“, wie auch für ALLE Teile von Chroniken der Unterwelt.

Platz 5:2aadb389-c004-40c2-9f9b-66c11f559db5.jpg

Manche von euch werden sich jetzt fragen, was für ein lächerlicher Punkt das ist, aber mich nervt es unfassbar, dass gefühlt 1000 Leute in diesem Institut wohnen und arbeiten!!!! Tatsächlich hatte ich schonmal mit Theresa darüber gesprochen: War das in den Büchern auch so? Haben wir uns das einfach völlig falsch vorgestellt? Jedenfalls war in unseren Vorstellungen das Institut abgesehen von den Lightwoods, Jace, Hodge, Clary und vielleicht ein paar wenigen Angestellten unbewohnt. Und falls ich mich nicht vollkommen irre war das doch in Die Chroniken der Schattenjäger und Lady Midnight auch so? Plötzlich hunderte von Leuten im Institut rumhüpfen zu sehen verwirrte mich, außerdem hatte ich in der Serie den Eindruck, dass die Lightwoods gar keine so wichtge Rolle im Institut einnahmen. Klar, sie sind die Leiter des NY- Institus, aber ich hatte ein bisschen das Gefühl, keiner hörte auf sie. Das lag womöglich aber auch an einer anderen Tatsache….

Weiterlesen »